Quarantänehinweis des Gesundheitsamtes

Seit dem 21.06.2021 wurde die Maskenpflicht an Schulen (abhängig von der Inzidenz) gelockert. Dies gilt derzeit für die Stadt und den Landkreis Karlsruhe.

Seither erreichen uns vermehrt Anfragen aus den Schulen, bezüglich des Vorgehens bei einem mittels PCR-Test festgestellten SARS-CoV-2 Falles in einer Schulklasse/einem Kurs.

Wenn mittels PCR Test ein SARS-CoV-2 Fall in einer Klasse /einem Kurs festgestellt wird, ohne dass Masken im Unterricht getragen wurden, wird in der Regel eine Quarantäne von 14 Tagen ab dem letzten Kontakttag für die gesamte Klasse/den Kurs ausgesprochen werden. Eine Freitestung nach 5 Tagen (ehemals Cluster-Regelung) ist nicht möglich.

Genesene oder vollständig geimpfte Kolleg/-Innen und Schüler/-Innen müssen nicht in Quarantäne, außer es handelt sich beim festgestellten SARS-CoV-2 Fall um eine besorgniserregende Variante (aktuell v. a. Delta-Variante).

Wir empfehlen, dies im Hinblick auf die noch ausstehenden Prüfungen und die in Kürze beginnenden Sommerferien zu beachten. Um Urlaubsreisen durch Quarantäne nicht zu gefährden, könnte das erneute Tragen der Masken in den 14 Tagen vor Beginn der Sommerferien sinnvoll sein.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 25.06.2021.